Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

GESCHÄFTSLEITUNG

PROJEKTMANAGEMENT / PROJEKTCONTROLLING

IMMOBILIENENTWICKLUNG

BAUPROJEKTMANAGEMENT

LIEGENSCHAFTSMANAGEMENT

RECHT

PERSONAL

FINANZEN & BETEILIGUNGSMANAGEMENT

ASSISTENZ & EMPFANG

UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

FACILITY MANAGEMENT

GESELLSCHAFTER UND TOCHTERUNTERNEHMEN

DIE PROJEKTE DER WSE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

EXPO REAL 2016: WIENER GROSSPROJEKTE AUF WICHTIGSTER IMMOBLIENMESSE EUROPAS

Bild vergrößern

Bild vergrößern
Copyright: DMV Verlag

Wien Holding, WSE, Wirtschaftsagentur und Wien 3420 Aspern präsentieren ihre Projekte in München

Rund 1.500 Aussteller und 40.000 Besucherinnen und Besucher werden auch heuer wieder von 4. bis 6. Oktober bei der größten Immobilienmesse Europas, der „Expo Real 2016“ in München erwartet. Die Stadt Wien wird wie in den vergangenen Jahren mit ihren Immobilienunternehmen mit dabei sein. Auf dem Gemeinschaftsstand „Europa Mitte“ werden die Wien Holding mit ihrem Tochterunternehmen WSE Wiener Standortentwicklung, die Wirtschaftsagentur Wien sowie die Wien 3420 Aspern Development ihre Projekte präsentieren. Das Motto bei diesem internationalen Branchentreff lautet auch in diesem Jahr „Wien baut smart“.

Wien: Ein Standort mit Zukunft

„Wien ist ein florierender Standort mit Zukunft. Die Wien Holding und die WSE entwickeln entsprechend der Bedürfnisse der Wirtschaft und der Bevölkerung Immobilien und Standorte in ganz Wien. Auf der Expo Real haben wir die Möglichkeit, unsere Projekte einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren“, sagt Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak. „Im Mittelpunkt unseres Messeauftritts stehen nicht nur die eigenen Leistungen, es geht vor allem auch um den Austausch mit anderen Städten, Institutionen und Unternehmen aus der Branche“, ergänzt WSE-Geschäftsführer Stephan Barasits. Die WSE wird in München unter anderem mit den Projekten Neu Marx, Rathausstraße 1 sowie OASE22+ vertreten sein.

Wien punktet international

„In Wien wächst Innovation aus Tradition und das wirkt anziehend“, so Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien. Als geschichtsträchtige und traditionsbewusste Metropole setzt Wien gezielt auf Zukunftsthemen und konnte seinen Ruf als Innovationsstandort in den vergangenen Jahren stark ausbauen. Die Stadt bietet – mitten im Herzen Europas - eine hervorragende Infrastruktur, die weltweit beste Lebensqualität, ist wirtschaftlich stabil und bietet hohe soziale Standards. Als einer der größten IKT Standorte Europas und im Zentrum der europäischen Life Science Branche steht Wien bei internationalen Unternehmen hoch im Kurs. Zum vierten Mal in Folge konnte 2015 ein Ansiedlungsrekord erzielt werden. „Noch nie wollten so viele internationale Unternehmen in die Stadt wie heute und ein Drittel davon sind Start-ups. 175 internationale Unternehmen haben sich 2015 für Wien entschieden, lösen rund 630 Millionen Euro an Investment aus und sichern 1.500 Arbeitsplätze. Es macht uns stolz, dass wir Partner wie z.B. Boehringer Ingelheim mit Großinvestitionen für Wien gewinnen können“, so Gerhard Hirczi.

Erfolgsmodell Seestadt
Die Seestadt Wiens ist eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas. Bis 2028 werden hier 20.000 Menschen leben und ebenso viele arbeiten. Der Wirtschaftsstandort Seestadt setzt auf Vielfalt und Flexibilität: Gemischte Strukturen mit Shops, Lokalen oder Werkstätten im Erdgeschoß bieten Potenzial für verschiedenste Gewerbe. Betriebe und deren MitarbeiterInnen profitieren außerdem von den Wohnungen als Frequenzbringer, vom lebendigen Umfeld und der guten Anbindung. Dieses Konzept geht auf: „Wir konnten bereits rund 120 Unternehmen aus diversen Branchen überzeugen, sich hier anzusiedeln. Der Wirtschaftsstandort Seestadt boomt“, freut sich der Vorstand der Seestädter Entwicklungsgesellschaft wien 3420 AG, Gerhard Schuster. Darunter sind kleine, innovative Start-ups sowie Forschungsgesellschaften und Einzelhandel aber auch große, produzierende Betriebe. Letztere profitieren besonders vom Gestaltungsspielraum, den das Stadtentwicklungsgebiet im Nordosten Wiens zu bieten hat: „In der Seestadt haben wir die Möglichkeit, in der Planung auf individuelle Anforderungen einzugehen und gemeinsam mit den Unternehmerinnen und Unternehmern perfekt konzipierte Produktions-, Büro- oder Handelsflächen zu entwickeln“, betont Schuster. 

Besuchen Sie die Unternehmen der Stadt Wien vom 4. bis 6. Oktober 2016 auf der Expo Real 2016 in München, Halle A, Stand 110 „Europa Mitte“.

DER WEG ZUR WSE

SITEMAP

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG