Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

DIE PROJEKTE DER WSE

NEU MARX

Ein Nutzungsmix aus Medien, Forschung, Technologie, Kunst, Kultur und Entertainmaint machen Neu Marx zum lebendigen Zentrum Wiens.

NEU LEOPOLDAU

Wo früher die Gasversorgung für weite Teile Wiens sichergestellt wurde, wird künftig gewohnt und gearbeitet. Neu Leopoldau – Leben und viel Grün im ehemaligen Gaswerk.

www.neuleopoldau.at

OBERLAA - AM KURPARK

15 Minuten in die Innenstadt - 15 Sekunden in die Natur: Mit dem Projekt "Klimafit leben an der U1" werden In Wien Oberlaa in den kommenden Jahren rund 750 neue Wohnungen errichtet. Belebt wird das Areal durch Gastronomie, soziale Infrastruktur und Nahversorgung.

OBERLAA - AN DER KUHTRIFT

Nahversorgung, Gastronomie, Gewerbe und ein Park & Ride-Angebot im Sockelbereich, Wohneinheiten für dauerhaftes und temporäres Leben sowie Büros in den oberen Etagen: Das neue Gebäude auf der Liegenschaft An der Kuhtrift direkt an der Laaerbergstraße und der U-Bahnlinie U1 in Oberlaa wird ein vielseitig genutzter neuer Hotspot in Favoriten.

VIOLA PARK

Wohnen, Lernen und Arbeiten im Viola Park gleich neben dem Stadion der Wiener Austria.

OTTO-WAGNER-AREAL

Wissenschaft, Bildung, Soziales, Gesundheit, Kunst und Kultur sowie viel Platz für die Bevölkerung und BesucherInnen: Das Otto-Wagner-Areal wird zum Ort für Alle.

EISRING SÜD

Bei der Sanierung der Eishalle und Außen-Eisanlagen sowie dem Neubau einer Sport- und Fun-Halle auf dem Areal Eisring Süd bei der Windtenstraße setzt die WSE auf klima- und umweltfreundliche Technologie und höchsten Komfort für die Nutzer.

DIVERSE PROJEKTE

Wenn die WSE nicht eigene Projekte entwickelt, arbeitet sie als Kreativpool, als „Entwicklungshelfer“ oder als Eigentümervertreterin bei Behördenverfahren.

ARCHIV

Erfolgreich abgeschlossene Projekte in der Immobilienentwicklung

WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH

Projekte für Wien aus einer Hand

Wien zählt seit vielen Jahren zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität und steht regelmäßig an der Spitze internationaler Metropolen-Rankings. Dies ist auch der hervorragenden Infrastruktur zu verdanken, deren konsequenter Ausbau ein besonderes Anliegen der Stadt ist. Die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH ist seit Jahren beratend im Bauprojektmanagement ein verlässlicher Partner in der Errichtung von Bildungs- und anderen Infrastruktureinrichtungen. 
 
Die Vorteile für den/die AuftraggeberIn
  • Zeitliche und wirtschaftliche Effizienz
  • Minimierung der Schnittstellen
  • Höchste Qualitätsstandards
  • Kontinuierliche Projektentwicklung und –umsetzung
  • Eine AnsprechpartnerIn für alle projektrelevanten Angelegenheiten
 
Geschäftsführung
DI Andreas Meinhold
Ing. Mag. (FH) Karl Schindelar, MBA
DI Michael Stangl

PROJEKTLISTE

PROJEKTE IN AUSFÜHRUNG

PROJEKTE IN PLANUNG

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

WIP - BAUEN FÜR DIE MENSCHEN

Bild vergrößern
Die neue Schule in der Veitingergasse bietet viel Platz in den Klassen und im Freien.
Copyright: Romana Fürnkranz

Bild vergrößern
Baubeginn 2022: Die neue Sport Arena Wien in der Leopoldstadt.
Copyright: ZOOM VP

Die Wiener Infrastruktur Projekt GmbH schafft neben Bildungsräumen nun auch Sportstätten, Wohnbauten und Kulturstätten.

Mehr als 50 Schulerweiterung- und -neubauten sowie Sanierungen hat die WIP in den vergangenen sieben Jahren realisiert. Hunderte neue Klassenräume, dazu Turnsäle, Gymnastikräume, Küchen, Speisebereiche, Bibliotheken, Werkräume etc. bieten seither modernen Platz für die Wiener Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal. Sämtliche Projekte wurden – auch während der Corona-Krise – sowohl im Kosten- als auch im Zeitrahmen abgewickelt. Zuletzt sind neben den Aufträgen aus der Schulerweiterungsoffensive weitere Projekte im Sportstättenbau, im Wohnbau und auch im Kulturbereich dazu gekommen.

Wien zählt nach wie vor zu den am stärksten wachsenden Metropolen Europas. Entsprechend muss die soziale Infrastruktur ausgebaut bzw. auf den neuesten Stand gebracht werden. In Bereichen wie den Schulen geschieht das mitunter unter großem Zeitdruck. Zahlreiche Projekte wurden und werden während des laufenden Betriebs umgesetzt. 

Gleichzeitig ist das Thema Nachhaltigkeit stets präsent. Viele Schulprojekte wurden in den vergangenen Jahren zum Teil oder vollständig in Holz ausgeführt. Modernste Haustechnik mit Photovoltaikanlagen, Betonkernaktivierung, modernen Belüftungen, Beschattungen und die Schaffung attraktiver Freiräume sind – wo es möglich ist - Standard. Im Schulbau hat die WIP allein 2021 mit den Schulen in der Veitingergasse, der Landsteinergasse und am Wilhelm-Kress-Platz drei große Projekte abgeschlossen. 

Sportstätten-Offensive

Mit dem im vergangenen Jahr begonnen Abbruch des Ferry-Dusika-Stadions und der Sanierung der Rundturnhalle Steigenteschgasse hat die WIP im Auftrag der MA 51 – Sport Wien eine wahre Sportstätten-Offensive für Wien gestartet. Anstelle des Dusika-Stadions wird bis 2024 die neue Sport Arena Wien gebaut, die mit einer Ballsporthalle für bis zu 3.000 Besucher*innen, einer Leichtathletik-Halle sowie Platz für den Turnsport und Fitness-Einrichtungen neue Maßstäbe setzen wird. 

Nach der Sanierung der Halle Steigenteschgasse wird die WIP in der Florian-Hedorfer-Straße in Simmering und in der Steinergasse in Liesing zwei weitere Rundturnhallen baulich und funktionell auf den neuesten Stand bringen. Außerdem wird sie in den kommenden Jahren insgesamt 28 Sportplätze samt Gebäuden erneuern – unter anderem das Stadion des Floridsdorfer AC. 

Partnerschaft mit Wiener Wohnen

Auch im Wohnbau ist die WIP inzwischen aktiv. Derzeit setzt sie den Neubau des Gemeindebaus in der Preßgasse im vierten Bezirk um. Weitere Projekte in der Apollogasse, in der Stumpergasse, in der Schönbrunnerstraße, der Hoefftgasse sollen folgen.

An einer prominenten Adresse am Naschmarkt ist die WIP ebenfalls tätig: Nach ausführlichen Planungen wird das komplette Theater an der Wien fachmännisch saniert und den heutigen Erfordernissen eines modernen Betriebs angepasst.

DER WEG ZUR WSE

IMPRESSUM & DATENSCHUTZERKLÄRUNG

NEWSLETTER