Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

DIE PROJEKTE DER WSE

NEU MARX

Ein Nutzungsmix aus Medien, Forschung, Technologie, Kunst, Kultur und Entertainmaint machen Neu Marx zum lebendigen Zentrum Wiens.

NEU LEOPOLDAU

Wo früher die Gasversorgung für weite Teile Wiens sichergestellt wurde, wird künftig gewohnt und gearbeitet. Neu Leopoldau – Leben und viel Grün im ehemaligen Gaswerk.

www.neuleopoldau.at

OBERLAA - AM KURPARK

15 Minuten in die Innenstadt - 15 Sekunden in die Natur: Mit dem Projekt "Klimafit leben an der U1" werden In Wien Oberlaa in den kommenden Jahren rund 750 neue Wohnungen errichtet. Belebt wird das Areal durch Gastronomie, soziale Infrastruktur und Nahversorgung.

OBERLAA - AN DER KUHTRIFT

Nahversorgung, Gastronomie, Gewerbe und ein Park & Ride-Angebot im Sockelbereich, Wohneinheiten für dauerhaftes und temporäres Leben sowie Büros in den oberen Etagen: Das neue Gebäude auf der Liegenschaft An der Kuhtrift direkt an der Laaerbergstraße und der U-Bahnlinie U1 in Oberlaa wird ein vielseitig genutzter neuer Hotspot in Favoriten.

VIOLA PARK

Wohnen, Lernen und Arbeiten im Viola Park gleich neben dem Stadion der Wiener Austria.

OTTO-WAGNER-AREAL

Eine Universität, Unterkünfte für Studierende, Bildungseinrichtungen, Kunst und Kultur sowie viel Platz für die Bevölkerung und BesucherInnen: Das Otto-Wagner-Areal wird zum Ort für Alle.

EISRING SÜD

Bei der Sanierung der Eishalle und Außen-Eisanlagen sowie dem Neubau einer Sport- und Fun-Halle auf dem Areal Eisring Süd bei der Windtenstraße setzt die WSE auf klima- und umweltfreundliche Technologie und höchsten Komfort für die Nutzer.

DIVERSE PROJEKTE

Wenn die WSE nicht eigene Projekte entwickelt, arbeitet sie als Kreativpool, als „Entwicklungshelfer“ oder als Eigentümervertreterin bei Behördenverfahren.

ARCHIV

Erfolgreich abgeschlossene Projekte in der Immobilienentwicklung

WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH
Projekte für Wien aus einer Hand

Wien zählt seit vielen Jahren zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität und steht regelmäßig an der Spitze internationaler Metropolen-Rankings. Dies ist auch der hervorragenden Infrastruktur zu verdanken, deren konsequenter Ausbau ein besonderes Anliegen der Stadt ist. Die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH ist seit Jahren beratend im Bauprojektmanagement ein verlässlicher Partner in der Errichtung von Bildungs- und anderen Infrastruktureinrichtungen. 
 
Die Vorteile für den/die AuftraggeberIn
  • Zeitliche und wirtschaftliche Effizienz
  • Minimierung der Schnittstellen
  • Höchste Qualitätsstandards
  • Kontinuierliche Projektentwicklung und –umsetzung
  • Eine AnsprechpartnerIn für alle projektrelevanten Angelegenheiten
 
Geschäftsführung
DI Robert Nowak
Ing. Mag. (FH) Karl Schindelar, MBA
DI Andreas Meinhold
 

PROJEKTLISTE

PROJEKTE IN AUSFÜHRUNG

PROJEKTE IN PLANUNG

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

WIP 2020: 100 NEUE KLASSENRÄUME FÜR WIENS KINDER

Bild vergrößern
VS/NMS Grundäckergasse, 1100 Wien
Bilder: Romana Fürnkranz

Bild vergrößern
VS Carlbergergasse, 1230 Wien

Bild vergrößern
VS Carlbergergasse, 1230 Wien

Mit dem Bau und der Sanierung von neun Schulbauten und einem Wohngebäude ist ein erfolgreiches Jahr zu Ende gegangen.

Genau hundert Klassenräume, sechs Turnsäle, zwei Gymnastikräume, sechs Kleingruppenräume und drei Freizeiträume – also insgesamt knapp 37.000 Quadratmeter Bruttogeschoßfläche – hat die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH in insgesamt neun Wiener Volks-, Mittel- und Sonderschulen im vergangenen Jahr fertig gestellt. Damit hat sie auch 2020 im Auftrag der Stadt Wien – Wiener Schulen einen wesentlichen Beitrag zur großen Schulbau- und Sanierungsoffensive geleistet. Dazu kam ein neues Gebäude mit zehn Wohneinheiten für den Fonds Soziales Wien. 

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Krise konnten sämtliche Projekte sowohl im vorgegebenen Zeitrahmen als auch im Kostenrahmen umgesetzt werden. In der Erlaaer Schleife in Liesing, in der Grundäckergasse in Favoriten, in der Oberdorferstraße in der Donaustadt und in der Carlbergasse in Liesing wurden Neubauten errichtet. Saniert und erweitert wurden die Schulen in der Landsteinergasse/Wiesbergengasse in Ottakring und in der Ruckergasse in Meidling. Die Volksschule in der Steinlechnergasse in Hietzing wurde umgebaut, die Sonderschule Singrienergasse in Meidling wurde saniert und die Volksschule Novaragasse in der Leopoldstadt mit einem Zubau erweitert.

Wachsender Bedarf an Schulraum

Die Schulneu- und -zubauten sind notwendig, weil die Bevölkerungszahl Wiens nach wie vor wächst. Gleichzeitig baut die Stadt das Angebot an Ganztagsschulen flächendeckend aus. Die Zahl der verschränkten Ganztagsschulen wurde 2020 um sieben Standorte auf 70 aufgestockt. Insgesamt wurden in ganz Wien 200 neue Klassen geschaffen – in neu gebauten bzw. auch erweiterten Schulen. 

Ein neu errichteter Standort liegt beispielsweise in der Grundäckergasse in Favoriten: Hier wurden gleich zwei neue Schulen, eine Volksschule und eine Mittelschule, mit insgesamt 25 Klassen errichtet. Durch die U1-Verlängerung und viele Wohnbauprojekte steigt der Bedarf an neuen Pflichtschulplätzen in diesem Stadtteil laufend. Ähnlich ist der Bedarf im stark wachsenden Bezirk Liesing, wo eine neue Volksschule gebaut und die bestehende Mittelschule erweitert sowie in der Erlaaer Schleife 21 neue Volksschulklassen realisiert worden sind.

Auch 2021 wird die WIP im Rahmen der Schulbau-Offensive der Stadt Wien eine wichtige Rolle spielen. Mehrere Schulprojekte sind derzeit in Ausführung und stehen vor der Fertigstellung im kommenden Jahr. Gleichzeitig bereitet die WIP neue Projekte vor bzw. hat diese schon konkret in Planung.

DER WEG ZUR WSE

IMPRESSUM & DATENSCHUTZERKLÄRUNG

NEWSLETTER