Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

DIE PROJEKTE DER WSE

NEU MARX

Ein Nutzungsmix aus Medien, Forschung, Technologie, Kunst, Kultur und Entertainmaint machen Neu Marx zum lebendigen Zentrum Wiens.

NEU LEOPOLDAU

Wo früher die Gasversorgung für weite Teile Wiens sichergestellt wurde, wird künftig gewohnt und gearbeitet. Neu Leopoldau – Leben und viel Grün im ehemaligen Gaswerk.

www.neuleopoldau.at

OBERLAA - AM KURPARK

15 Minuten in die Innenstadt - 15 Sekunden in die Natur: Mit dem Projekt "Klimafit leben an der U1" werden In Wien Oberlaa in den kommenden Jahren rund 750 neue Wohnungen errichtet. Belebt wird das Areal durch Gastronomie, soziale Infrastruktur und Nahversorgung.

OBERLAA - AN DER KUHTRIFT

Nahversorgung, Gastronomie, Gewerbe und ein Park & Ride-Angebot im Sockelbereich, Wohneinheiten für dauerhaftes und temporäres Leben sowie Büros in den oberen Etagen: Das neue Gebäude auf der Liegenschaft An der Kuhtrift direkt an der Laaerbergstraße und der U-Bahnlinie U1 in Oberlaa wird ein vielseitig genutzter neuer Hotspot in Favoriten.

VIOLA PARK

Wohnen, Lernen und Arbeiten im Viola Park gleich neben dem Stadion der Wiener Austria.

OTTO-WAGNER-AREAL

Eine Universität, Unterkünfte für Studierende, Bildungseinrichtungen, Kunst und Kultur sowie viel Platz für die Bevölkerung und BesucherInnen: Das Otto-Wagner-Areal wird zum Ort für Alle.

EISRING SÜD

Bei der Sanierung der Eishalle und Außen-Eisanlagen sowie dem Neubau einer Sport- und Fun-Halle auf dem Areal Eisring Süd bei der Windtenstraße setzt die WSE auf klima- und umweltfreundliche Technologie und höchsten Komfort für die Nutzer.

DIVERSE PROJEKTE

Wenn die WSE nicht eigene Projekte entwickelt, arbeitet sie als Kreativpool, als „Entwicklungshelfer“ oder als Eigentümervertreterin bei Behördenverfahren.

ARCHIV

Erfolgreich abgeschlossene Projekte in der Immobilienentwicklung

WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH

Projekte für Wien aus einer Hand

Wien zählt seit vielen Jahren zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität und steht regelmäßig an der Spitze internationaler Metropolen-Rankings. Dies ist auch der hervorragenden Infrastruktur zu verdanken, deren konsequenter Ausbau ein besonderes Anliegen der Stadt ist. Die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH ist seit Jahren beratend im Bauprojektmanagement ein verlässlicher Partner in der Errichtung von Bildungs- und anderen Infrastruktureinrichtungen. 
 
Die Vorteile für den/die AuftraggeberIn
  • Zeitliche und wirtschaftliche Effizienz
  • Minimierung der Schnittstellen
  • Höchste Qualitätsstandards
  • Kontinuierliche Projektentwicklung und –umsetzung
  • Eine AnsprechpartnerIn für alle projektrelevanten Angelegenheiten
 
Geschäftsführung
DI Andreas Meinhold
Ing. Mag. (FH) Karl Schindelar, MBA
DI Michael Stangl

PROJEKTLISTE

PROJEKTE IN AUSFÜHRUNG

PROJEKTE IN PLANUNG

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

OTTO-WAGNER-AREAL: WSE INFORMIERT


Copyright: Gisela Erlacher/WSE

BürgerInnen-Information ab Samstag, 22.11.14  im neuen Infopavillon

Die Stadt Wien hat heute, Freitag, die nächsten Schritte zur Erhaltung und Gestaltung des Otto-Wagner-Areals präsentiert. Ab morgen, Samstag, den 22. November 2014, können sich alle Interessierten persönlich und vor Ort umfassend informieren. Die WSE Wiener Standortentwicklung GmbH hat dafür am Haupteingang des Otto-Wagner-Spitals einen Infopavillon eingerichtet.

Die WSE wird im Auftrag des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) ein Nutzungskonzept für das Areal erstellen. Im Infopavillon in der ehemaligen Poststelle informieren Schautafeln über die Geschichte des Areals, den weiteren Planungs- und Umsetzungsprozess und den weiteren Zeitplan. Am Erstinformationstag am 22. November 2014 stehen die AnsprechpartnerInnen der WSE von 9.00 bis 17.00 Uhr vor Ort persönlich für Fragen zur Verfügung. Danach wird der Infopavillon jeden Dienstag und Donnerstag (ausgenommen Feiertage), jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr, besetzt sein. Gleichzeitig werden die BürgerInnen durch Feedbackmöglichkeiten und online permanent über aktuelle Schritte informiert.

Laut den Vereinbarungen aus dem Mediationsverfahren soll das Otto-Wagner-Areal nach der schrittweisen Absiedelung des Spitals bis zum Ende des nächsten Jahrzehnts vor allem für Wissenschaft, Bildung, soziale Zwecke, Kunst und Kultur, Gesundheit, Wohnen, Erholungs- und Sportangebote genutzt werden. Das Gelände bleibt zur Gänze im Eigentum der Stadt Wien und steht auch in Zukunft allen BesucherInnen zur Verfügung. Durch die Nachnutzung der Pavillons wird neuer, hochwertiger Lebensraum für alle geschaffen. Die Wegenetze und Parkflächen bleiben frei zugänglich.

DER WEG ZUR WSE

IMPRESSUM & DATENSCHUTZERKLÄRUNG

NEWSLETTER