Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

DIE PROJEKTE DER WSE

NEU MARX

Ein Nutzungsmix aus Medien, Forschung, Technologie, Kunst, Kultur und Entertainmaint machen Neu Marx zum lebendigen Zentrum Wiens.

NEU LEOPOLDAU

Wo früher die Gasversorgung für weite Teile Wiens sichergestellt wurde, wird künftig gewohnt und gearbeitet. Neu Leopoldau – Leben und viel Grün im ehemaligen Gaswerk.

www.neuleopoldau.at

OBERLAA - AM KURPARK

15 Minuten in die Innenstadt - 15 Sekunden in die Natur: Mit dem Projekt "Klimafit leben an der U1" werden In Wien Oberlaa in den kommenden Jahren rund 750 neue Wohnungen errichtet. Belebt wird das Areal durch Gastronomie, soziale Infrastruktur und Nahversorgung.

OBERLAA - AN DER KUHTRIFT

Nahversorgung, Gastronomie, Gewerbe und ein Park & Ride-Angebot im Sockelbereich, Wohneinheiten für dauerhaftes und temporäres Leben sowie Büros in den oberen Etagen: Das neue Gebäude auf der Liegenschaft An der Kuhtrift direkt an der Laaerbergstraße und der U-Bahnlinie U1 in Oberlaa wird ein vielseitig genutzter neuer Hotspot in Favoriten.

VIOLA PARK

Wohnen, Lernen und Arbeiten im Viola Park gleich neben dem Stadion der Wiener Austria.

OTTO-WAGNER-AREAL

Eine Universität, Unterkünfte für Studierende, Bildungseinrichtungen, Kunst und Kultur sowie viel Platz für die Bevölkerung und BesucherInnen: Das Otto-Wagner-Areal wird zum Ort für Alle.

EISRING SÜD

Bei der Sanierung der Eishalle und Außen-Eisanlagen sowie dem Neubau einer Sport- und Fun-Halle auf dem Areal Eisring Süd bei der Windtenstraße setzt die WSE auf klima- und umweltfreundliche Technologie und höchsten Komfort für die Nutzer.

DIVERSE PROJEKTE

Wenn die WSE nicht eigene Projekte entwickelt, arbeitet sie als Kreativpool, als „Entwicklungshelfer“ oder als Eigentümervertreterin bei Behördenverfahren.

ARCHIV

Erfolgreich abgeschlossene Projekte in der Immobilienentwicklung

WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH
Projekte für Wien aus einer Hand

Wien zählt seit vielen Jahren zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität und steht regelmäßig an der Spitze internationaler Metropolen-Rankings. Dies ist auch der hervorragenden Infrastruktur zu verdanken, deren konsequenter Ausbau ein besonderes Anliegen der Stadt ist. Die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH ist seit Jahren beratend im Bauprojektmanagement ein verlässlicher Partner in der Errichtung von Bildungs- und anderen Infrastruktureinrichtungen. 
 
Die Vorteile für den/die AuftraggeberIn
  • Zeitliche und wirtschaftliche Effizienz
  • Minimierung der Schnittstellen
  • Höchste Qualitätsstandards
  • Kontinuierliche Projektentwicklung und –umsetzung
  • Eine AnsprechpartnerIn für alle projektrelevanten Angelegenheiten
 
Geschäftsführung
DI Robert Nowak
Ing. Mag. (FH) Karl Schindelar, MBA
DI Andreas Meinhold
 

PROJEKTLISTE

PROJEKTE IN AUSFÜHRUNG

PROJEKTE IN PLANUNG

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

NEUE HÄUSER FÜR DEN KINDERGARTEN PÖTZLEINSDORF

Bild vergrößern
Projektbilder: Romana Fürnkranz

Bild vergrößern
Bild: Pressefoto Votava

Bild vergrößern

Bild vergrößern

Am Rand des Wienerwalds hat die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH bereits zwei neue Häuser für den Kindergarten Pötzleinsdorf fertig gestellt.

Der Kindergarten Pötzleinsdorf in Wien-Währing wird in zwei Phasen bei laufendem Betrieb neu errichtet.  Anfang November erfolgte die Teileröffnung der Häuser 1 und 2 durch Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky, Bezirksvorsteherin Silvia Nossek sowie Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak. Der besondere Standort direkt am Rand des Wienerwalds bietet den Kindern Wald, Wiesen und viel Platz zum Austoben.

Bis Mitte 2018 wird das dritte Gebäude (Haus 3) durch einen Neubau ersetzt. Auch während dieser Bauphase steht den Kindern eine gesicherte Aussichtsplattform zur Verfügung, um das Baugeschehen live mitzuerleben. Nach der Fertigstellung wird die MA 10 – Wiener Kindergärten hier permanent neun Gruppen führen, zusätzlich gibt es vier Besuchsgruppen als Ersatz- und Erholungsquartier. Insgesamt bietet die grüne Oase am Rand von Währing Platz für 295 Kinder.

„Es freut mich besonders, dass wir in so kurzer Bauzeit den Standort zu einem weiteren attraktiven Ort für Familien und Kinder gestalten konnten, der auch viel Platz zur Entfaltung in der Natur bietet“, freut sich Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

„Ich freue mich sehr über dieses Projekt und die Möglichkeiten, die sich den Kindern hier bieten. Es gibt aber auch einen Wermutstropfen: Der Standort ist derzeit umweltfreundlich nicht gut zu erreichen. Ich bin im Gespräch mit der Kindergartenleitung, wie beispielsweise die Bildung von Fahrgemeinschaften unterstützt werden kann – und hoffe dabei auf das Engagement aller Beteiligten, insbesondere der Eltern, damit dieser tolle Standort auch in dieser Hinsicht Umwelt und AnrainerInnen Freude macht“, so Bezirksvorsteherin Silvia Nossek.

    „Bei diesem Projekt hat die WIP besonderes Augenmerk auf die Umwelt gelegt. Die Gebäude wurden in Niedrigenergiebauweise aus Holz unter Einsatz rein ökologischer Dämmstoffe errichtet. Geheizt werden sie vorwiegend mittels Erdwärmesonden. Die Fassaden werden überdies mit örtlichen Pflanzen begrünt. Hier steht eindeutig die Natur im Vordergrund. Die Kinder sollen sich wohlfühlen und etwas erleben“, sagte Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak.

Umgesetzt wird der Neubau der drei Gebäude von der WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH, einem Unternehmen der Wien Holding-Tochter WSE Wiener Standortentwicklung, im Auftrag der Stadt Wien (MA 10) und in enger Abstimmung mit der Wiener Stadtbaudirektion.

BürgerInneninformation bei der Baustelle:

Auch weiterhin gibt es für AnrainerInnen und Eltern eine Infobox bei der Baustelle.

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 7:00 bis 17:00 Uhr.
Für Besucher außerhalb der Öffnungszeiten gibt es eine Box mit Infobroschüren.
Für telefonische Anfragen steht werktags (Mo.-Fr.) von 10:00 bis 18:00 Uhr ein(e) Ansprechperson/Ombudsmann unter der Telefonnummer 0676/ 3168469 zur Verfügung.

DER WEG ZUR WSE

IMPRESSUM & DATENSCHUTZERKLÄRUNG

NEWSLETTER