Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

GESCHÄFTSLEITUNG

PROJEKTMANAGEMENT / PROJEKTCONTROLLING

IMMOBILIENENTWICKLUNG

BAUPROJEKTMANAGEMENT

LIEGENSCHAFTSMANAGEMENT

RECHT

PERSONAL

FINANZEN & BETEILIGUNGSMANAGEMENT

ASSISTENZ & EMPFANG

UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

WIENER MESSE BESITZ GMBH / FACILITY MANAGEMENT

DIE PROJEKTE DER WSE

WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH
Projekte für Wien aus einer Hand

Wien zählt seit vielen Jahren zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität und steht regelmäßig an der Spitze internationaler Metropolen-Rankings. Dies ist auch der hervorragenden Infrastruktur zu verdanken, deren konsequenter Ausbau ein besonderes Anliegen der Stadt ist. Die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH ist seit Jahren beratend im Bauprojektmanagement ein verlässlicher Partner in der Errichtung von Bildungs- und anderen Infrastruktureinrichtungen. 
 
Die Vorteile für den/die AuftraggeberIn
 
  • Zeitliche und wirtschaftliche Effizienz
  • Minimierung der Schnittstellen
  • Höchste Qualitätsstandards
  • Kontinuierliche Projektentwicklung und –umsetzung
  • Eine AnsprechpartnerIn für alle projektrelevanten Angelegenheiten
 
Geschäftsführung
DI Robert Nowak
Ing. Mag. (FH) Karl Schindelar, MBA
DI Andreas Meinhold
 
Prokurist 
DI Rainer Loos

PROJEKTLISTE

PROJEKTE IN AUSFÜHRUNG

PROJEKTE IN PLANUNG

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

NEU LEO: EHEMALIGES TRAFOGEBÄUDE SANIERT

Bild vergrößern
Foto: Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH

Der Stadtteil Neu Leopoldau wächst: Das neue Quartierzentrum ist baulich fertig gestellt, weitere Wohnungen werden übergeben.

Schritt für Schritt, Bauplatz für Bauplatz: Die Entwicklung des Stadtteils Neu Leopoldau in Wien-Floridsdorf schreitet voran. Trotz Corona-Krise sind die Bauarbeiten unter Einhaltung aller notwendiger Sicherheitsvorkehrungen auch in den vergangenen Wochen fortgeschritten. Inzwischen sind weitere Wohnbauten fertig bzw. kurz vor der Fertigstellung. Seit Sommer 2019 sind rund 400 Wohnungen an die neuen BewohnerInnen übergeben worden, weitere 80 Wohneinheiten werden noch im Frühjahr fertig gestellt. Zwei Parkhäuser stehen den BewohnerInnen ebenfalls schon zur Verfügung.

Neues Quartierzentrum in alten Gemäuern

Inzwischen erstrahlt auch das erste von 17 denkmalgeschützten Gebäuden in neuem Glanz: Das Trafogebäude ist in den vergangenen Monaten saniert worden. Sobald die Corona-Einschränkungen es erlauben, soll das Haus als Quartierzentrum genutzt werden. 

In den kommenden Monaten werden laufend weitere Wohnungen auf dem insgesamt rund 13,5 Hektar großen Entwicklungsareal fertig. In Neu Leopoldau entstehen am Areal des ehemaligen Gaswerks Leopoldau seit Herbst 2017 insgesamt rund 1.400 Wohnungen mit Nahversorgung und sozialer Infrastruktur, 70.000 Quadratmeter Gewerbeflächen und viel Freiraum. 

Rund 1.000 Wohneinheiten werden unter dem Motto „Junges Wohnen“ von der Stadt Wien gefördert. Darüber hinaus wird es in mehreren der 17 denkmalgeschützten Bestandsgebäude Ateliers und Werkstätten für kleinteiliges Gewerbe und Kreative geben. 

Weitere Verwertungen

Als nächster Schritt wird die Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH die noch verfügbaren denkmalgeschützten Gebäude im Zuge einer InteressentInnensuche einer neuen Nutzung zuführen. Konkret handelt es sich um das Gasmesserhaus, die Ventilatorenhalle, mehrere Betriebsobjekte sowie eine Reihe villenartiger Wohngebäude.  

Erfolgreiche Stadtteilentwicklung

Verantwortlich für die städtebauliche Entwicklung von Neu Leopoldau sind die WSE Wiener Standortentwicklung GmbH und die Wiener Netze GmbH, die für diesen Stadtteil eines der bisher größten kooperativen Planungsverfahren durchgeführt haben. Die Planung zeichnet sich besonders durch die Integration des denkmalgeschützten Bestandes in die Neubebauung, innovative Konzepte aus den Bereichen Mobilität und soziale Nachhaltigkeit aus. 

www.neuleopoldau.at

DER WEG ZUR WSE

NEWSLETTER

IMPRESSUM & DATENSCHUTZERKLÄRUNG