Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

GESCHÄFTSLEITUNG

PROJEKTMANAGEMENT / PROJEKTCONTROLLING

IMMOBILIENENTWICKLUNG

BAUPROJEKTMANAGEMENT

LIEGENSCHAFTSMANAGEMENT

RECHT

PERSONAL

FINANZEN & BETEILIGUNGSMANAGEMENT

ASSISTENZ & EMPFANG

UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

FACILITY MANAGEMENT

GESELLSCHAFTER UND TOCHTERUNTERNEHMEN

DIE PROJEKTE DER WSE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

DACHGLEICHE IN DER VS NOVARAGASSE/BLUMAUERGASSE

Bild vergrößern
Bild: Raumkunst ZT/RWT plus Tragwerksplanung ZT

Zehn neue Klassenräume für den Schulstandort in der Leopoldstadt.

Der bestehende Schulstandort der Ganztag­­svolksschule Novaragasse 30/Blumauergasse 19 im 2. Wiener Gemeindebezirk wird erweitert. Mit dem Projekt wird Schulraumbedarf aufgrund der bestehenden Auslastung der umliegenden Schulstandorte und einer hohen Anzahl an umliegenden Wohnbauvorhaben abgedeckt. Der laufende Betrieb der bestehenden Volksschule wird durch die Erweiterung nicht unterbrochen. Nach dem Baustart im Februar konnten die Projektbeteiligten jetzt bereits die Dachgleiche feiern. 

Insgesamt wird das von den Siegern des Architekturwettbewerbs, Raumkunst ZT GmbH mit RWT plus Tragwerksplanung ZT GmbH, geplante Erweiterungsgebäude zehn Klassenräume, einen Gymnastiksaal, eine Bibliothek und Nebenräume beheimaten. Zusätzlich wird der bestehende Speisebereich vergrößert und gemeinsam mit der Aufwärmküche im 1. Obergeschoß der Erweiterung untergebracht. Im Erdgeschoß bleibt ein Freibereich mit Spiel- und Bewegungsflächen erhalten. Der Neubau wird an die bestehende Schule angebunden – und selbstverständlich barrierefrei ausgeführt. Die Fertigstellung des Zubaus ist bis zum Schulstart 2020 geplant.

Erlebbare Erdgeschoßzone

Der Neubau öffnet sich mit einem überdeckten Freibereich mit fünf Meter Höhe großzügig zur Blumauergasse. Grundgedanke des Entwurfes ist es, die bisherige Freifläche zu erhalten und als durchlässig erlebbare Zone mit Grünflächen für den Straßenraum zu gestalten. Durch die Überbauung des Freibereiches ergibt sich eine großzügige, witterungsunabhängige Spiel-, Sport- und Bewegungsfläche. Das Terrassengeschoß bietet, sonnen- und windgeschützt durch eine Pergola, zusätzlich Platz für zwei Freiklassen. Das Gebäude ist als Stahlbetonbau mit zwei Unter- und vier Obergeschoßen zur Schulnutzung konzipiert. 

Umgesetzt wird das Projekt von der WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH, einem Unternehmen der Wien Holding-Tochtergesellschaft WSE Wiener Standortentwicklung GmbH, im Auftrag der Stadt Wien – Wiener Schulen und in enger Abstimmung mit der Stadtbaudirektion Wien.

DER WEG ZUR WSE

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG