Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

DIE PROJEKTE DER WSE

NEU MARX

Ein Nutzungsmix aus Medien, Forschung, Technologie, Kunst, Kultur und Entertainmaint machen Neu Marx zum lebendigen Zentrum Wiens.

NEU LEOPOLDAU

Wo früher die Gasversorgung für weite Teile Wiens sichergestellt wurde, wird künftig gewohnt und gearbeitet. Neu Leopoldau – Leben und viel Grün im ehemaligen Gaswerk.

www.neuleopoldau.at

OBERLAA - AM KURPARK

15 Minuten in die Innenstadt - 15 Sekunden in die Natur: Mit dem Projekt "Klimafit leben an der U1" werden In Wien Oberlaa in den kommenden Jahren rund 750 neue Wohnungen errichtet. Belebt wird das Areal durch Gastronomie, soziale Infrastruktur und Nahversorgung.

OBERLAA - AN DER KUHTRIFT

Nahversorgung, Gastronomie, Gewerbe und ein Park & Ride-Angebot im Sockelbereich, Wohneinheiten für dauerhaftes und temporäres Leben sowie Büros in den oberen Etagen: Das neue Gebäude auf der Liegenschaft An der Kuhtrift direkt an der Laaerbergstraße und der U-Bahnlinie U1 in Oberlaa wird ein vielseitig genutzter neuer Hotspot in Favoriten.

VIOLA PARK

Wohnen, Lernen und Arbeiten im Viola Park gleich neben dem Stadion der Wiener Austria.

OTTO-WAGNER-AREAL

Eine Universität, Unterkünfte für Studierende, Bildungseinrichtungen, Kunst und Kultur sowie viel Platz für die Bevölkerung und BesucherInnen: Das Otto-Wagner-Areal wird zum Ort für Alle.

EISRING SÜD

Bei der Sanierung der Eishalle und Außen-Eisanlagen sowie dem Neubau einer Sport- und Fun-Halle auf dem Areal Eisring Süd bei der Windtenstraße setzt die WSE auf klima- und umweltfreundliche Technologie und höchsten Komfort für die Nutzer.

DIVERSE PROJEKTE

Wenn die WSE nicht eigene Projekte entwickelt, arbeitet sie als Kreativpool, als „Entwicklungshelfer“ oder als Eigentümervertreterin bei Behördenverfahren.

ARCHIV

Erfolgreich abgeschlossene Projekte in der Immobilienentwicklung

WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH

Projekte für Wien aus einer Hand

Wien zählt seit vielen Jahren zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität und steht regelmäßig an der Spitze internationaler Metropolen-Rankings. Dies ist auch der hervorragenden Infrastruktur zu verdanken, deren konsequenter Ausbau ein besonderes Anliegen der Stadt ist. Die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH ist seit Jahren beratend im Bauprojektmanagement ein verlässlicher Partner in der Errichtung von Bildungs- und anderen Infrastruktureinrichtungen. 
 
Die Vorteile für den/die AuftraggeberIn
  • Zeitliche und wirtschaftliche Effizienz
  • Minimierung der Schnittstellen
  • Höchste Qualitätsstandards
  • Kontinuierliche Projektentwicklung und –umsetzung
  • Eine AnsprechpartnerIn für alle projektrelevanten Angelegenheiten
 
Geschäftsführung
DI Andreas Meinhold
Ing. Mag. (FH) Karl Schindelar, MBA
DI Michael Stangl

PROJEKTLISTE

PROJEKTE IN AUSFÜHRUNG

PROJEKTE IN PLANUNG

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

WIENER ARCHITEKTURPREIS


© Rita Newman

Wirtschaftspark Breitensee: MA 19 verleiht "Schorsch" an Holodeck architects

Dieser Preis wird jährlich vom Dezernat "Architektonische Begutachtung" der Abteilung Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) vergeben, um herausragende Wiener Architekturprojekte, die im Jahr davor fertig gestellt wurden, auszuzeichnen. HOLODECK architects konnten mit ihrem eingereichten Projekt "Breitensee Ateliers" überzeugen. Dabei handelt es sich um den zweigeschossigen Dachaufbau im Wirtschaftsparkt Breitensee, einem Projekt der Wien Holding.

Bei der Ausschreibung 2013 wurde der Schwerpunkt auf das äußere Erscheinungsbild und die Wirkung des Gebäudes im Stadtraum gelegt. Die Projekte sollen aus Sicht der Stadtgestaltung innovative, anregende und beispielhafte Lösungen darstellen. Bereits im Jahr 2009 wurde die Neugestaltung des Eingangsbereiches des Wirtschaftsparks Breitensee mit einem "Schorsch" ausgezeichnet. Die von einer Jury auswählten Objekte werden bis Juni 2015 im Rahmen der Ausstellung "gebaut 2013" in den Räumlichkeiten der MA 19 gezeigt.

"Ich freue mich, dass der Wirtschaftspark Breitensee bereits zum zweiten Mal mit dem Wiener Architekturpreis der MA 19 ausgezeichnet wurde. Das zeigt einmal mehr, dass es uns bei diesem spannenden Immobilienprojekt gelungen ist, herausragende Architektur mit optimaler Nutzerfreundlichkeit sowohl für Unternehmen aus dem Dienstleistungs- als auch aus dem Gewerbebereich zu kombinieren", erklärte Wien Holding Geschäftsführerin Dipl.-Ing.in Sigrid Oblak.

Urbane Ateliers auf historischen Backsteinmauern

Der nun ausgezeichnete zweigeschossige Dachaufbau legt sich fließend über den Gründerzeitbau und stellt das Zeichen der Weiterentwicklung vom bestehenden Gewerbehof zum Wirtschaftsstandort für kreative Büros und produzierendes Gewerbe dar. Die Büro-Ateliereinheiten mit Terrassen und spektakulärem Fernblick bieten ein einzigartiges Flair für verschiedene Arbeitsmodelle.

Wirtschaftspark Breitensee

Der Wirtschaftspark Breitensee, der von der Wien Holding in mehreren Bauetappen realisiert wurde, bietet individuelle Büro- und Arbeitsflächen für Unternehmen aus dem Dienstleistungs- und aus dem Produktionsbereich und ist damit für unterschiedliche Branchen attraktiv. Eine öffentliche Tiefgarage, ein Veranstaltungsraum für bis zu 100 Personen in einem glasüberdachten Atrium, Seminarräume und ein Gastronomie- und Cateringangebot komplettieren das Angebot dieses Top-Business Standortes. Derzeit arbeiten 31 Unternehmen mit mehr als 440 MitarbeiterInnen am Standort, der auch durch seine Campus-Atmosphäre überzeugt.

Weitere Informationen, verfügbare Büroflächen und Fotos zum Wirtschaftspark Breitensee: www.wp-breitensee.at

 

 

 

DER WEG ZUR WSE

IMPRESSUM & DATENSCHUTZERKLÄRUNG

NEWSLETTER