Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

GESCHÄFTSLEITUNG

PROJEKTMANAGEMENT / PROJEKTCONTROLLING

IMMOBILIENENTWICKLUNG

BAUPROJEKTMANAGEMENT

LIEGENSCHAFTSMANAGEMENT

RECHT

PERSONAL

FINANZEN & BETEILIGUNGSMANAGEMENT

ASSISTENZ & EMPFANG

UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

MESSE BESITZ GMBH / FACILITY MANAGEMENT

DIE PROJEKTE DER WSE

WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH
Projekte für Wien aus einer Hand

Wien zählt seit vielen Jahren zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität und steht regelmäßig an der Spitze internationaler Metropolen-Rankings. Dies ist auch der hervorragenden Infrastruktur zu verdanken, deren konsequenter Ausbau ein besonderes Anliegen der Stadt ist. Die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH ist seit Jahren beratend im Bauprojektmanagement ein verlässlicher Partner in der Errichtung von Bildungs- und anderen Infrastruktureinrichtungen. 
 
Die Vorteile für den/die AuftraggeberIn
 
  • Zeitliche und wirtschaftliche Effizienz
  • Minimierung der Schnittstellen
  • Höchste Qualitätsstandards
  • Kontinuierliche Projektentwicklung und –umsetzung
  • Eine AnsprechpartnerIn für alle projektrelevanten Angelegenheiten
 
Geschäftsführung
DI Robert Nowak
Ing. Mag. (FH) Karl Schindelar, MBA
DI Andreas Meinhold
 
Prokurist 
DI Rainer Loos

PROJEKTLISTE

PROJEKTE IN AUSFÜHRUNG

PROJEKTE IN PLANUNG

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

BAUSTART FÜR STADTGÄRTEN-LAGERPLATZ

Bild vergrößern
WSE-Geschäftsführer Robert Nowak, Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery, Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak und Karl Hawliczek von den Wiener Stadtgärten (v.l.) beim Spatenstich.
Bild: David Bohmann

Bild vergrößern

In Margareten baut die WSE am Gürtelmittelstreifen einen modernen Lagerplatz für die Wiener Stadtgärten.

1.300 Quadratmeter Fläche, naturnahe Gestaltung mit Holz, mit Zeltstoffen überdachte Flächen für die Unterstellung von Fahrzeugen und Grünschnittmulden und rundherum bepflanzte Grünflächen: Am Mittelstreifen des Margaretengürtels entsteht bis zum Frühjahr 2020 ein neuer Lagerplatz für die Wiener Stadtgärten. Das Projekt wird von der WSE Wiener Standortentwicklung GmbH, einem Unternehmen der Wien Holding, umgesetzt und in der Folge von den Wiener Stadtgärten genutzt. Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery, Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak, WSE-Geschäftsführer Robert Nowak und der Leiter Grünflächenpflege und -erhaltung der Wiener Stadtgärten, Karl Hawliczek, haben nun den Startschuss für die Neugestaltung der Fläche gegeben.

Der Neubau des Lagerplatzes ist eine Folge der Entwicklung in der benachbarten Eichenstraße 1, wo die Wiener Stadtgärten derzeit eine Lagerhalle und Lagerflächen bewirtschaften. Nach dem Abschluss des Architekturwettbewerbs werden dort in den kommenden Jahren mehrere Gebäude für Wohnen, Gewerbe, Retail und Hotel entstehen. Die WSE Wiener Standortentwicklung hat das Areal entwickelt und erfolgreich verwertet. 

Architektonische, naturnahe Gestaltung

Beim neuen Lagerplatz der Wiener Stadtgärten hat die WSE aufgrund der künftig exponierten Lage am Mittelstreifen des Gürtels großen Wert auf die architektonische Gestaltung gelegt. Mit der Linienführung der Lagerplatzbegrenzung, der Materialwahl und der zeltartigen Überspannungen der Betriebsflächen wird eine Verbesserung des Stadtbildes im Vergleich zur bisherigen Parkplatznutzung erreicht. Durch die kompakte Form der Flächennutzung und die Lage am östlichen Rand des Parkplatzes konnten ausreichend viele Parkplätze auf der restlichen Fläche erhalten werden.

DER WEG ZUR WSE

NEWSLETTER

IMPRESSUM & DATENSCHUTZERKLÄRUNG