Wien Holding
WSE

DIE WSE WIENER STANDORTENTWICKLUNG GMBH

DIE PROJEKTE DER WSE

NEU MARX

Ein Nutzungsmix aus Medien, Forschung, Technologie, Kunst, Kultur und Entertainmaint machen Neu Marx zum lebendigen Zentrum Wiens.

NEU LEOPOLDAU

Wo früher die Gasversorgung für weite Teile Wiens sichergestellt wurde, wird künftig gewohnt und gearbeitet. Neu Leopoldau – Leben und viel Grün im ehemaligen Gaswerk.

www.neuleopoldau.at

OBERLAA - AM KURPARK

15 Minuten in die Innenstadt - 15 Sekunden in die Natur: Mit dem Projekt "Klimafit leben an der U1" werden In Wien Oberlaa in den kommenden Jahren rund 750 neue Wohnungen errichtet. Belebt wird das Areal durch Gastronomie, soziale Infrastruktur und Nahversorgung.

OBERLAA - AN DER KUHTRIFT

Nahversorgung, Gastronomie, Gewerbe und ein Park & Ride-Angebot im Sockelbereich, Wohneinheiten für dauerhaftes und temporäres Leben sowie Büros in den oberen Etagen: Das neue Gebäude auf der Liegenschaft An der Kuhtrift direkt an der Laaerbergstraße und der U-Bahnlinie U1 in Oberlaa wird ein vielseitig genutzter neuer Hotspot in Favoriten.

VIOLA PARK

Wohnen, Lernen und Arbeiten im Viola Park gleich neben dem Stadion der Wiener Austria.

OTTO WAGNER AREAL

Wissenschaft, Bildung, Soziales, Gesundheit, Kunst und Kultur sowie viel Platz für die Bevölkerung und BesucherInnen: Das Otto Wagner Areal wird zum Ort für Alle.

EISRING SÜD

Bei der Sanierung der Eishalle und Außen-Eisanlagen sowie dem Neubau einer Sport- und Fun-Halle auf dem Areal Eisring Süd bei der Windtenstraße setzt die WSE auf klima- und umweltfreundliche Technologie und höchsten Komfort für die Nutzer.

DIVERSE PROJEKTE

Wenn die WSE nicht eigene Projekte entwickelt, arbeitet sie als Kreativpool, als „Entwicklungshelfer“ oder als Eigentümervertreterin bei Behördenverfahren.

ARCHIV

Erfolgreich abgeschlossene Projekte in der Immobilienentwicklung

WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH

Projekte für Wien aus einer Hand

Wien zählt seit vielen Jahren zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität und steht regelmäßig an der Spitze internationaler Metropolen-Rankings. Dies ist auch der hervorragenden Infrastruktur zu verdanken, deren konsequenter Ausbau ein besonderes Anliegen der Stadt ist. Die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH ist seit Jahren beratend im Bauprojektmanagement ein verlässlicher Partner in der Errichtung von Bildungs- und anderen Infrastruktureinrichtungen. 
 
Die Vorteile für den/die AuftraggeberIn
  • Zeitliche und wirtschaftliche Effizienz
  • Minimierung der Schnittstellen
  • Höchste Qualitätsstandards
  • Kontinuierliche Projektentwicklung und –umsetzung
  • Eine AnsprechpartnerIn für alle projektrelevanten Angelegenheiten
 
Geschäftsführung
Mag. Arch. Michael Lawugger
Ing. Mag. Michael Stangl

PROJEKTLISTE

IMMOBILIENANGEBOTE

PRESSE

AUSZEICHNUNG FÜR SPORT&FUN-HALLE

Bild vergrößern
© Eva Kelety

Die Sport&Fun-Halle Leopoldstadt wurde mit dem BIG SEE Architecture Award 2024 ausgezeichnet. 

Das im August letzten Jahres eröffnete Gebäude erhielt den prestigeträchtigen Big See Architecture Award 2024 in der Kategorie "Recreation & Sports Building". Umgesetzt wurde das Projekt von der WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH im Auftrag der MA 51 – Sport Wien.

Die klimazertifizierte Halle verfügt über eine leistungsstarke Photovoltaikanlage, ein grünes Dach und begrünte Fassaden. Außerdem wartet sie in Kombination mit der modernisierten Jugendsportanlage mit einem umfassenden Sportangebot, von Badminton über Streetsoccer bis Tischtennis, auf.

Die vielfältigen Sportmöglichkeiten sind so konzipiert, dass sie sowohl von Kindergärten und Schulen, als auch von angemeldeten Gruppen sowie Jugendlichen und Einzelpersonen, die spontan vorbeikommen, genutzt werden können. Die Wünsche und Anregungen der umliegenden Bildungseinrichtungen wurden bereits während der Bauphase aufgenommen.

Mehr Grün, mehr Sportarten

Verschiedene ökologischen Aspekte wurden bei den Planungen und beim Bau berücksichtigt und umgesetzt. Durch die Begrünung der bisher versiegelten Flächen, des Dachs und der Fassaden sowie den Abriss des alten Garderobengebäudes wurde mehr Grünraum geschaffen als bisher vorhanden war. Das grüne Dach sorgt für eine bessere Kühlung des Gebäudes und der Umgebung. Ein Quadratmeter extensive Dachbegrünung verdunstet ca. 300 Liter Wasser pro Jahr, somit ergibt das bei diesem Gebäude rund 777.000 Liter Wasser oder rund 5.200 volle Badewannen pro Jahr.

Die Sportanlage ist ein klimazertifiziertes Gebäude, entspricht den modernen Energiestandards und verfügt über eine eigene Photovoltaikanlage. Sie besteht aus 100 Paneelen und liefert 40.000 bis 45.000 kWh Strom pro Jahr. Das ist jene Energie, die für 10 bis 15 Haushalte jährlich benötigt wird. Beleuchtet wird die Halle mit Naturlicht und energiesparenden LED-Lampen.

Idealer Standort

Der Standort Venediger Au in der Leopoldstadt ist aufgrund des stark wachsenden Bezirks mit einem hohen Bevölkerungsanteil an 12- bis 30-Jährigen ideal. Im Umkreis von zwei Kilometern befinden sich zahlreiche Bildungseinrichtungen, über 70 Schulstandorte mit mehr als 16.500 Schüler*innen sowie eine Vielzahl von Kindergärten. Mit dem ganzjährigen Indoor-Angebot wird sich die Nutzungsfrequenz der gesamten Anlage stark erhöhen – unabhängig vom Wetter. Die Lage am Praterstern garantiert zudem eine optimale Anbindung an den öffentlichen Verkehr und das Radwegenetz.

Über die BIG SEE Awards

Seit 2018 zeichnen die BIG SEE Architecture Awards außergewöhnliche Designlösungen in den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Produktdesign, Holz, Tourismus und Mode in sechs Kategorien und 21 Ländern aus. Die Projekte werden anhand strenger Kriterien bewertet, darunter Innovation, intelligentes Design und Originalität, Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit, kulturelles und soziales Bewusstsein sowie Funktionalität und Erfüllung der gesetzten Ziele.

DER WEG ZUR WSE

IMPRESSUM, COMPLIANCE & DATENSCHUTZERKLÄRUNG

NEWSLETTER